Am Anfang: ein Gedanke

Am Anfang steht immer nur ein Gedanke, der auch oft aus einem Gefühl heraus auftaucht …

„Der Gedanke manifestiert sich als Wort, das Wort manifestiert sich als Tat, die Tat wird zur Gewohnheit, und Gewohnheit gerinnt zu Charakter. Achte daher sorgsam auf das Denken und seine Schliche und lass es der Liebe entspringen, aus mitfühlender Sorge um alle Lebewesen … wie der Schatten dem Körper folgt: Wie wir denken, so werden wir.“  BUDDHA

Meditierender_Mönch

Wie deine Handlungen zur Gewohnheit werden, und welche Auswirkungen das für dich und dein Leben hat und haben wird, erfährst du hier mittels der Vier Blumen („The four flowers“) …

Zum Verfasser dieses Posts: Richard Palfalvi lebt in Wien und ist erfolgreich als selbständiger Shiatsu-Praktiker in eigener Praxis in 1090 Wien tätig. Seit dem Sommer 2014 widmet er sich auch eingehend dem Studium der Karmischen Prinzipien, wie sie von Geshe Michael Roach und seinem Team im Rahmen seiner Retreats und des Karmic-Managements gelehrt werden.

Advertisements

2 Kommentare zu „Am Anfang: ein Gedanke

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: